Direkt zum Inhaltsverzeichnis     Zurück zu Blauwasser 

Weltumseglung SY MANA
3.11.1994 bis 27.10.1999
Karl H. Helesic und Ute Riewesell

TO-Berichte

Wir sind Mitglieder im Hochsee- und Fahrtenseglerclub "Trans-Ocean" (TO). Viermal jährlich erhalten die Mitglieder ein Magazin mit vielen Beiträgen zu den unterschiedlichsten Themen. Breiten Raum nehmen Berichte von Fahrtenseglern über alle Reviere dieser Welt ein. Nirgendwo im europäischen Raum gibt es eine vergleichbare Publikation. Die "Autoren" sind Profis was das Fahrtensegeln und alle sonstigen maritimen Themen angeht. Sie sind aber keine gelernten Schreiber. Die "Schreibe" ist teilweise unprofessionell, vergleicht man die Artikel mit denen von "gelernten Schreibern", dafür sind sie aber umso gehaltvoller und gelten als unverzichtbare Informationsquellen. 

Unsere Berichte befinden sich überwiegend auch noch im TO-Archiv (www.trans-ocean.org) oder (www.blauwasser.de). In diesem Archiv sind auch alle neueren Berichte und viele andere Interessante Informationen zu finden. Hier auf meinen eigenen Seite sind meine Berichte chronologisch geordnet. Die Inhalte sind geringfügig überarbeitet (Formatierungen und nachträglich entdeckte Schreibfehler). 

In  den Staaten gibt es einen vergleichbaren Verein, die "Seven Seas Cruising Association (SSCA)". Wie eben alles in den USA gigantischer ist, gilt das auch für diesen Verein und seine Veröffentlichungen. Wer gut Englisch kann, findet auch hier eine sehr gute Quelle. Allerdings sind die Schilderungen und Bewertungen eben durchwegs "amerikanisch". Es kann durchaus sein, dass ein interessanter und schöner Platz nur deshalb nicht gut bewertet wird, weil es dort kein Eis und keine Hamburger gibt. Die Amerikaner haben nun mal andere Sitten. Auch die Erlebnisse mit Behörden und Einwohnern können abweichen, weil die Amerikaner nicht überall beliebt sind und mit ihrem selbstbewussten Auftreten Widerstände provozieren. Kaum ein Amerikaner käme auf die Idee, dass Englisch nicht von Jedermann gesprochen und verstanden wird. Ich überzeichne das absichtlich. Aber man muss die unterschiedliche "Kulturanschauung " durchaus beachten/ berücksichtigen. Der Link zur SSCA: www.ssca.org

Wir haben über unsere Reise regelmäßig Berichte an TO geschickt und alle wurden veröffentlicht. Viele der enthaltenen Informationen (zum Beispiel Ankerplätze, GPS-Koordinaten usw.) sind praktisch "zeitlos", während Einkaufstipps, Behördenpraktiken u.a. sich geändert haben könnten. 

Jeder Bericht stellt den Kenntnisstand und Gefühlslage zum jeweiligen Erstellungszeitpunkt dar! 
Somit zeigen die einzelnen Berichte auch unsere aktuelle Gemütslage, Sichtweise, Standpunkte und Entwicklung, die wir und das Schiff auf unserer Weltreise erlebten. 
Schon deshalb verbieten sich nachträgliche Änderungen. 

INHALTSVERZEICHNIS:

TO 1 Ibiza bis Martinique mit Atlantiküberquerung
Start Ibiza über Gibraltar, Tanger zu den Kanarischen Inseln. Atlantiküberquerung, Ankunft Barbados, dann St. Lucia (Kurzaufenthalt) bis Ankunft Martinique.
TO 2 Sieben Monate auf den Winward-Inseln in der Karibik
Martinique, St. Lucia,  St. Vincent, Union Island und die Blue Lagoon, Mustique, Cannouan, Tobago Cays, Union Island, Carriacou, Grenada. 
Zum Schluss einige Bemerkungen zur Ausrüstung (erstes Resümee):
TO 3

Erfahrungen in Trinidad und Venezuela
Trinidad (mit Werften und Chacachacare), weiter nach Venezuela (Testigos, Margarita, Blanquilla, Los Frailes, Isla Coche, 
Ilsa Cubagua, Mochima-Nationalpark, Caracas-Inseln, Islas Arapo, Cochicamo weiter bis Puerto la Cruz

TO 4 Venezuela, ABC-Inseln, San Blas,
Wichtige Änderungen in Venezuela und Inlandstour Venezuela, Tortuga, Los Roques, Islas Aves, Curacao,  Klein Curacao, 
Bonaire, Cumana (Werftaufenthalt), Margarita, Aruba, San Blas, Isla Grande (Panama)
TO 4a Zur Sicherheitslage in Venezuela und den kleinen Antillen
Einige persönliche Ansichten zur Situation
TO 5 Von Panama bis Bora-Bora
Panama (-kanal) über Las Perlas nach Galapagos. Über den Pazifik zu den Marquesas, Tuamotos und dann die 
Gesellschaftsinseln (Tahiti, Bora-Bora usw.). Anhang: Beschwerde über Ungleichbehandlung der EU-Bürger
TO 6 Acht nie langweilige Monate in Australien sowie ein kurzer Rückblick auf unsere Zeit
in Tonga, Fiji und Neu-Kaledonien
.
Maupelia, Tonga (Vava’u-Gruppe), Tongatapu, Fiji (Fidschi), Neu-Kaledonien,
Australien: Cairns, Lizard-Island, Gove, Darwin
TO 7

Indonesien von Timor über Flores nach Bali und Batam, weiter Singapore, Malaysia 
bis Langkawi und Thailand (Phuket)

Kupang (Timor), Maumere, Rindja (nahe Komodo), Sumbawa, Gilli Aer, Bali, Belitung, Äquatorüberquerung, Batam, Singapur, Malakka-Straße, Lumut, Penang (Georgtown), Langkawi, Ko Rok Nok, Phuket, Phi Phi Lee, Similan-Islands

TO 7a Permit-Beschaffung für Indonesien
Zwei Möglichkeiten: Darwin und Bali-Yachtclub
TO 8

Sri Lanka und Nord-Malediven (Uleguma)
Sri Lanka, Inland-Tour Sri Lanka, Nordatoll der Malediven, Uleguma

TO 9

Himmel und Hölle: Jemen, Rotes Meer, Israel und Zypern
Mukalla (Jemen), Aden, Bab el Mandeb, Massawa (Eritrea), Asmara, Sudan, Suakin, Ras Banas (Ägypten), Safaga, Hurghada, El Gouna, Horrortrip im Golf von Suez, Port Suez, Suezkanal, Ashqelon (Israel), Larnaca (Zypern).
Anhang: ATOL Wetterinformationen Rotes Meer (und weltweit!)

TO 10

Das Ende der Weltumseglung: Stationen im Mittelmeer
Von Zypern über Türkei, Griechenland, Sizilien, Liparische Inseln, Sardinien, Menorca, Mallorca zum Ausgangspunkt Ibiza

 

Zurück zu Blauwasser 

Sie sind der Besucher dieser Seite